Search

Aufbau & Sicherheit

 

 

Der Aufbau Ihres Klepper-Faltbootes verwandelt sich auf magische Weise in ein bis drei Packtaschen in ein hochseetaugliches Kajak. Der Aufbaurekord liegt unter 5 Minuten, normalerweise benötigen Sie zwischen 10 und 15 Minuten. Für den ersten Aufbau benötigt man erfahrungsgemäss etwas länger. Sobald Sie sich jedoch mit dem einfachen und logischen System vertraut gemacht haben, bauen auch Sie Ihr Boot in einer Viertelstunde auf. Das Gerüst besteht aus zwei identischen Teilen (vorne und hinten), die getrennt in die Bootshaut geschoben werden. Sie werden erst in der Haut verbunden.
 
 

 

Ein weltweit einzigartiges, patentiertes Steck- und Schnappsystem (Bild oben) macht das Klepper-Faltboot zum einfachsten und schnellsten aufzubauenden Faltboot. Durch dieses System kann es problemlos aufgebaut werden.

 



Schauen Sie doch mal zu unseren Anleitungstipps als Video
 

 

Sicherheit

 

 

Das original Klepper-Faltboot beinhaltet viele durchdachte Details, die maßgebend zur Sicherheit beitragen. So hat es eine spezielle Bootsform, die höchste Stabilität mit möglichst hoher Geschwindigkeit verbindet.

 



Durch die integrierten Luftschläuche wird eine sehr hohe Seitenstabilität erreicht, wie sie z.B. zum Paddeln bei hohen Wellen oder Segeln bis Windstärke 4 notwendig ist, aber auch der Sicherheit z.B. beim Paddeln von Anfängern dient. Diese Seitenstabilität wird durch die offene V-Form noch unterstützt.

 



Die Luftschläuche haben jedoch noch einen weiteren Vorteil: Das Boot ist unsinkbar, auch wenn es mit Wasser vollgelaufen ist. Im seltenen Fall einer Kenterung kann es so zuerst als Rettungsinsel dienen, um danach ohne Probleme wieder einzusteigen.

 



Durch die Luftschläuche kann außerdem die Bootsform variabel verteilt werden (Aerius Quattro). Durch ihre Spannung verteit sich der Wasserdruck und auch der Druck von eventuellen Fremdkörpern gleichmäßig auf das gesamte Gerüst.

 

 


 

 

 

Der Aufbau - Schritt für Schritt


Der Aerius Zweisitzer besteht aus 27 Holzteilen, 2 Sitzen und 2 Rückenlehnen. Ein Klepper Faltboot hat eine einfache, logische Bauweise und ist sehr leicht zusammenzubauen. Dabei erleichtert ein Farbkennzeichnungssystem den Zusammenbau: Rot für vorne, blau für hinten.
Der Aufbau ist denkbar einfach:

Zuerst wird der rot markierte Bug in den rot markierten, vorderen Kielboden so eingehängt, dass die Stifte des Bugs in den Kielboden einrasten.
 
care01


Danach werden zuerst die Spanten eins und zwei, dann die rot markierten Kimmstäbe und die rot markierten Bordwände in das Bugstück eingehängt und an den Spanten eingerastet.
 
care02


Nehmen Sie jetzt den Deckstab, hängen Sie ihn am Bug ein und setzen Sie ihn in Spant 3. Nun werden die beiden Hälften in die Bootshaut geschoben.
Jetzt können Sie die beiden Bodenhälften durch Einhängen und Niederdrücken verbinden.
care032


Nachdem Sie die offenen Spanten eingesetzt haben, können Sie mit dem Süllrand fortfahren: Er wird im 90-Grad Winkel in Spant 3 eingehängt. Nun verbinden Sie ihn mit dem Gerüst durch Schließen der Spantenhörner. Jetzt können auch schon die Rückenlehnen eingehängt werden.
 
care042 care052


Der Süllrand wird durch den Bumerang endgültig geschlossen. Damit ist die Gerüstkonstruktion fertig.
 
care062


Nun müssen lediglich noch die Luftschläuche aufgepumpt und die Sitze eingesetzt werden. Ihr Klepper-Faltboot ist jetzt für alle Touren bereit. Wer ein wenig Aufbauroutine hat, erledigt diese wenigen Aufbauschritte mühelos in einer Viertelstunde.