Search

Technik & Material

 

Ein original Klepper-Faltboot besteht aus einem zerlegbaren Holzgerüst und aus einer flexiblen Bootshaut. Alle Teile können leicht ,je nach Modell, in ein bis drei Packtaschen verstaut werden.

Das Gerüst besteht aus luftgetrocknetem Gebirgseschen- und Birkensperrholz, wie es auch für hochwertige professionelle Golf- und Hockeyschläger verwendet wird. Das Holz ist nach dreimaligem Tauchlackieren in Marine-Speziallack seewasserbeständig und widersteht dadurch auch den härtesten Belastungen. Hieraus resultiert auch die außerordentliche Langlebigkeit des Gerüstes. Die gesamte Konstruktion widersteht sowohl Kompression als auch Verwindung. Der Aerius entstand unter Einbeziehung sowohl der Wünsche vieler erfahrener Tourenspezialisten als auch denen des Militärs. Aufgrund der natürlichen Holzkonstruktion kann das Boot auch auf einer Tour schnell repariert werden. Das patentierte Steck- und Schnappsystem aus speziell gehärtetem und eloxiertem Aluminium, das aus dem Flugzeugbau stammt, ist Garant für schnellen Aufbau ohne den Einsatz jeglichen Werkzeugs.

Das Verdeck besteht aus ausgewählter, wasserdicht gewebter Baumwolle. Sie ist speziell imprägniert und trotzdem extrem atmungsaktiv. (Diese Eigenschaft kommt vor allem beim Einsatz von Spritzdecken zum Tragen)
Für die Bootshaut kommt entweder Hypalon oder Thermoplastische Polyurethan (TPU) zum Einsatz. Alle Bootshäute verfügen über ein hochwertiges, sehr robustes und gut isolierendes Gewebe. Durch spezielle Fertigungsmechanismen wird eine hohe Flexibilität erreicht, auch noch in Temperaturbereichen von 25 Grad minus oder 65 Grad plus, ein strapazierfähiges Kautschukgemisch kommt hierbei zum Einsatz. Es ist durch sein hochwertiges Trägergewebe sehr robust und sorgt auch für die Isolierung, z.B. in kaltem Wasser.
expln


Die zwei (vier) integrierten Luftschläuche des Aerius (Quattro) sind längs der Innenseite des Bootes angebracht und enthalten zwischen 65 (150) Liter Luft und stellen so die hohe Kippstabilität und hohe Tragfähigkeit sicher. Die Luftschläuche erlauben außerdem eine variable Bootsform, je nach Einsatzgebiet und Beladungszustand.

Die 5-Jahres Garantie umfasst alle Defekte oder Fehler, die das Material oder die Herstellung betreffen. Sie ist übertragbar. Durch die Erprobung in extremen Situationen wie arktische Kälte oder tropischer Hitze hat das Klepper-Faltboot schon viele überzeugt: Es wird sowohl von Expeditionsausrüstern und professionellen Sportlern wie auch vom Militär eingesetzt.

 

Materialien

 

Das Gerüst

geruest2

Klepper verwendet für seine Gerüste:

Holz und Carbon

Holzgerüste

Hier wird ausschließlich Esche und Birkensperrholz verwendet. Die Esche wird bei allen Längsteilen verwendet wie z.B. Süllrand, Kimmstäbe oder Bordwand. Esche ist sehr biegsam und zugleich sehr strapzierfähig. Die Birke wird mehrfach verleimt, man spricht hier vom Multiplex-Verfahren. Das Innenleben (Spanten, Steven und der Bumerang) sowie die Holzplatten an der Bordwand und Kielboden sind mehrfach verleimt. Alle Holzteile werden 3-fach tauchlackiert und zwischen jedem Tauchgang liegen mindestens 24 Stunden Trockenzeit.

Carbongerüste

Erhältlich für den Klepper Langeiner 490. Verwendet werden hier die Materialien Epoxdharz, Kohlefasergewebe, Glasfasergewebe und Aramid. Dieses sind sehr leichte Materialien und werden inzwischen auch im Flugzeugbau bevorzugt verarbeitet. In der richtigen Kombination erhält man so ein leichtes und doch stabiles Gerüst für die KLEPPER-Faltboote.


Die Beschläge

schnapp

Die Beschläge bestehen aus hochwertigem gehärtetem und eloxiertem Aluminium (salzwasserbeständig). Sie werden ausschließlich für KLEPPER-Faltboote produziert.

Die Holzgerüstteile in der Herstellung

prod5 prod8

Die für die Holzgerüste verwendeten Holz-Werkstoffe sind amerikanische Weißesche als Massivholz und speziell verleimtes Birkensperrholz, grundsätzlich 1. Qualitätsstufe. Nach dem mechanischen Zuschnitt der Holzgerüstteile werden diese durch Stempelung markiert und anschließend einer dreifachen Tauchlackierung unterzogen. Die jeweilige Trockenzeit nach den Tauchgängen beträgt 8 - 12 Stunden. Dieser intensive Lackschutz des hochwertigen dreischichtigen Tauchlackes hält normalerweise ein Bootsleben lang. Anschließend werden die Gerüstteile an den Beschlagspositionen mittels Mehrspindelautomaten vorgebohrt und mit den Beschlägen durch Vernietung oder Verschraubung versehen.

Das Verdeck

prod3

Alle Verdeckstoffe werden aus lichtstabilisierten, spezialimprägnierten, wasserdichten und atmungsaktiven Baumwollgewebe-Stoffen hergestellt. Sie sind seit vielen Jahren bewährt und werden ständig einer strengen Qualitätskontrolle unterzogen.

Die Bootshaut

prod4

Die Beschichtung der schwarzen Bootshaut besteht aus einer Mischung aus Naturkautschuk und HYPALON und wird seit vielen Jahren für militärische Einsätze und anspruchsvolle Expeditionen nicht zuletzt wegen der dunklen Farbe bevorzugt eingesetzt. Die Beschichtung der grauen Bootshaut besteht aus der seit Jahrzehnten bewährten Gummimischung, Naturkautschuk und CSM. Sie ist bekannt für ihre hohe Gebrauchstüchtigkeit und Lebensdauer. In beiden Varianten wird das höchstbewährte Trägergewebe TREVIRA hochfest als Festigkeitsträger verwendet, wodurch die Robustheit der KLEPPER-Bootshaut gesichert ist.

Die neue leichte TPU Bootshaut (30% Gewichtsersparnis) zeichnet sich durch besonders hohe Funktionssicherheit und Zuverlässigkeit aus: Sehr gute Verschleißfestigkeit, bemerkenswerte Zugfestigkeit und Bruchdehnung, hohe Ozon- und Oxidationsbeständigkeit und enorme Beständigkeit gegen Rissbildung und Risswachstum.

 

National CPR Association